Anmeldung für das Turbokartrennen


Melden Sie sich hier unten für das Rennen an

Rennreglement Turbo-Kart-Race
Rennablauf:
– Das Turbo-Kart-Race ist ein Team Cup mit maximal 16 Mannschaften pro Rennen.
– Jedes Team besteht aus mindestens. 2 bis maximal 6 Fahrer inklusive dem Teamchef.
– Das Mindestalter beträgt 16 Jahre.
– Das Rennen geht über 2 Stunden und wird mit Turbo-Karts bestritten (bei jeder Witterung)
– Die Rangliste erfolgt ausschliesslich auf Grund der elektronischen Zeitmessung.
– Die Fahrzeuge werden vor dem freien Training ausgelost, Das freie Training dauert 25 Minuten (Alle Fahrer müssen eine Trainingsfahrt absolviert haben.) danach erfolgt ein fünfminütiges Zeitfahren. Anhand des Zeitfahrens erfolgt die Startaufstellung. – Falls ein Team nicht 10 Minuten vor dem Briefing erscheint, wird ein anderes Team aus der Warteliste eingesetzt.
Startablauf: – Wenn alle Karts sich an ihren Positionen befinden, läuft der Rennleiter an der Start/Ziel-Linie mit erhobener Schweizerfahne vorbei, und fängt mit der Fahne an zu winken. Die Fahrer geben Vollgas. Wenn ein Kart fahruntauglich ist, muss diese Person die Hand aufheben und das Personal der Kart-Bahn Wohlen wird helfen.
– Bei der ersten Kurve sollte man mit Vorsicht hineinfahren, weil das Rennen durch die ganzen 2 Stunden entschieden wird und nicht alleine in der ersten Runde.
Regeln: – Funkverbindungen zwischen Fahrer und Team sind Verboten (Störungen bei Funkgeräte von Personal)! – Jedes Team muss mindestens 5 Fahrerwechsel vornehmen! – Bei Fahrerwechsel wird im Schritttempo in die Boxengasse hineingefahren. Bei Berührungen von Bahneinrichtungen in der Boxen-Einfahrt oder-Ausfahrt, wird eine Zeitstrafe verhängt! – Verstösse gegen die Fahrvorschriften werden mit Zeitstrafen oder mit Disqualifikation bestraft. Die Rennleitung kann das Team mit 10 bis….. Sekunden Boxenstopp bestrafen.
– Verstösse gegen die Fahrvorschriften sind: absichtliches Abdrängen, unfaires Fahren und Überholmanöver. – Entspricht ein Kart während der Fahrt nicht den Sicherheitsvorschriften (Verschalung usw.), muss er repariert werden. – Bei Defekte von Verschleissteile wird der Kart repariert sofern es möglich ist Ansonsten scheidet das Team aus. Kein Ersatz-Kart! -Zuwiderhandlungen führen zu Zeitstrafen oder Disqualifikation. – Werden Reparaturen am Kart gewünscht, so meldet sich der Teamchef bei der Rennleitung. Der Kart wird repariert, sofern es möglich ist. Ansonsten scheidet das Team aus. Kein Ersatz-Kart! Kollisionen während des Rennen gehen unter Rennunfall! Bei Ausscheiden eines Teams durch ein Rennunfall gibt es kein Ersatz-Kart)!
– Es dürfen keine Änderungen am Kart vorgenommen werden.
– Es ist untersagt, dass andere nicht fahrende Teammitglieder sich auf der Rennpiste aufhalten. Auf der Rennpiste dürfen sich nur Rennfahrer und das Kart-Bahn-Personal befinden. – Sofern es die Sicherheit erfordert, kann das Rennen durch die Rennleitung angehalten werden um defekt Fahrzeuge zu entfernen, Piste reparieren etc.. In solchen Fällen werden alle Karts am Ziel gestoppt. Die Rennzeit läuft normal weiter.
– Falls es kleinere Unterschiede von Kart zu Kart gibt, ist das von jedem Fahrer eingewilligt! – Änderungen des Rennreglements durch die Rennleitung sind jederzeit möglich!! Diese werden dem Teamchef frühzeitig bekannt gegeben. – Mit dem Einzahlen des Startgeldes stimme ich dem Reglement zu
– Für Unfälle übernimmt der Betreiber und Eigentümer der Kart – Bahn Wohlen AG keine Haftung! Alle Kartbenützer fahren auf eigene Gefahr!

Hier bestellen 

Ich möchte auf die Warteliste gesetzt werden Falls ein Rennen ausgebucht ist und ein team noch absagt, kann ich innert 72 Stunden noch ein Team zusammenstellen

Ich habe die AGB und das Rennreglement gelesen (Ja/Nein)